Förderung der Inklusion von Kindern und Jugendlichen

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre mit einer Behinderung in den jüdischen Gemeinden Süddeutschlands. Das Projekt entwickelt gezielt inklusive Angebote in den Jugendzentren der jüdischen Gemeinden und wirkt darauf hin, junge Menschen in bestehende Aktivitäten zu integrieren. Sie sollen gemeinsam mit Gleichaltrigen Erfahrungen machen und sich neuen Freundschaften öffnen. Auch nichtbehinderte Kinder und Jugendliche erlernen so einen selbstverständlichen und zwanglosen Umgang und werden für Inklusion sensibilisiert. Dieses Projekt unterstützt die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung an den Ferienfreizeiten der ZWST (Integrative Machanot), wobei geschulte Kräfte die Teilnehmer betreuen.

Kontakt:
David Weiß (Projektleiter), T.: 0176 / 61 51 38 26, weiss@zwst.org
Eva Okuna, T.: 0174 / 68 25 833, okuna@zwst.org
Wibke Rasumny, T.: 0163 / 21 00 261, jugendprojekt@zwst.org

Inklusion durch Sport - Interview mit TUS Makkabi Rostock

Flyer: Inklusionsprojekt für Kinder und Jugendliche

Flyer: Best Buddy Programm des Inklusionsprojekts