Wie alle anderen sozialen Organisationen bekommt auch die ZWST den „kalten Wind“ sozialer Kürzungen zu spüren, das soziale Netz in Deutschland ist durchlässiger geworden. Um als kleinster Wohlfahrtsverband weiterhin unserem Anliegen gerecht werden zu können - Unterstützung der jüdischen Gemeinden in Deutschland, Stärkung jüdischer Identität, Förderung der Integration jüdischer Zuwanderer - sind Spenden ein zunehmend wichtiges Finanzierungsinstrument unserer sozialen Arbeit.

Die Förderung eines Ehrenamtprojektes, die Einrichtung eines Seniorenclubs oder eines Jugendzentrums in einer jüdischen Gemeinde, die Unterstützung unserer Bildungsstätte „Max-Willner-Heim“ oder des Kurheims „Eden-Park“ ...dies sind nur Beispiele für Aktivitäten, die von Ihrer Spende profitieren können.
 
Ihre Spende ist ein Beitrag zu einer starken jüdischen Gemeinschaft in Deutschland!
Die ZWST ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Daher können Sie Spenden an die ZWST von der Steuer absetzen. Dafür legen Sie Ihrer Steuererklärung einfach die von uns ausgestellte Spendenbescheinigung bei. Wir senden Ihnen bereits ab einer Spendensumme in Höhe von 10,00 Euro eine Spendenbescheinigung (auch Zuwendungsbescheinigung genannt) für das Finanzamt zu, sofern uns Ihre aktuelle Anschrift vorliegt.

Unsere Bankverbindung:
Bank für Sozialwirtschaft Mainz
BIC: B F S W D E 3 3 M N Z
IBAN: DE87 5502 0500 0009 8413 01


Für weitere Informationen:
E-Mail: zentrale@zwst.org