30 Jahre jüdische Zuwanderung. Endlich zuhause?!

Seminar für junge Erwachsene vom 25. - 27. Juni 2021 in Frankfurt

„30 Jahre Zuwanderung in Deutschland“. Nach dem Fall der Mauer im Jahr 1989 öffnete Deutschland seine Tore für Jüdinnen und Juden aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. So kamen rund 200.000 jüdische Menschen aus Russland, Ukraine, Weißrussland und anderen Regionen nach Deutschland, begannen hier ein neues Leben und veränderten die jüdische Community grundlegend.
Welche Schwierigkeiten stellten sich ihnen in den Weg? Ist ihre Integration in die deutsche Gesellschaft erfolgreich verlaufen? Haben die erste Generation der Zugewanderten und ihre Nachkommen ein Zuhause in Deutschland gefunden? Welche Zukunftsperspektiven gibt es für eine aktive, zweite und dritte Zuwanderergeneration in Deutschland? Welche Barrieren stehen ihnen noch heute im Weg? Diese und andere Fragen sollen im Seminar diskutiert, aktuelle Herausforderungen erörtert und anhand von persönlichen Lebensgeschichten vorgestellt werden.

Veranstaltungsdatum: Fr., 25.06.2021 – So., 27.06.2021
Veranstaltungsort: Frankfurt am Main

Anmeldungen: https://veranstaltungen.zwst.org
Anmeldeschluss: 11. Juni 2021
Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder der jüdischen Gemeinden zwischen 18 und 35 Jahren.

Die Plätze sind aufgrund der Coronabeschränkungen begrenzt. Erst unsere Bestätigung ermöglicht die Teilnahme am Seminar.

Die Seminargebühr beträgt 60 Euro. Darin enthalten sind Seminarkosten, Unterbringung in Zweibettzimmern und Verpflegung. TN aus Frankkfurt zahlen 30 Euro (ohne Hotelübernachtung).
Fahrtkosten werden von der ZWST bis 120 Euro für ein Ticket der Deutschen Bahn in der 2. Klasse bzw. ein vergleichbares Bus- oder Flugticket erstattet, Fahrtkosten mit dem PKW mit 20 Eurocent pro gefahrenem km, jedoch höchstens mit 120 Euro.

Weitere Informationen unter E-Mail: gross@zwst.org.

Bildquelle: Jüdisches Museum Frankfurt; ZWST


AchtzehnPlus-Ferienwoche in der Eifel

für Studierende und junge Erwachsene im Alter von 18-35 Jahren

Lass dir nicht die Chance entgehen, eine Woche Ferien mit alten und neuen Freunden aus ganz Deutschland zu verbringen! Die Achtzehnplus-Woche findet in einer jüdischen Atmosphäre im Rahmen eines breitgefächerten Programms statt: Aktivitäten wie Sport, Musik, Tanz und Workshops zu verschiedenen Themen aus Politik, Gesellschaft, Judentum sowie spannende Ausflüge und Städtetouren.

Datum: 16.-22.August 2021

Selbstkostenbeitrag: 250 €

Info und Kontakt: Jona Gross

Hier anmelden


Angebote für junge Erwachsene

Mit ihrem Programm „Achtzehnplus“ fördert die ZWST ein bundesweites Netzwerk für junge jüdische Erwachsene (18-35) und organisiert ein Angebot für diese Zielgruppe. Die ZWST leistet damit ihren Beitrag zu einem aktiven Judentum mit einer starken und politisch engagierten jungen Generation in Deutschland.
 
Aktuelle Veranstaltungen und Aktivitäten auch hier:
Facebook