Im professionellen Umgang mit traumatisierten Shoah-Überlebenden fällt auf, welche Bedeutung den erinnerten und durchlebten Erfahrungen in der Lebenswelt der Betroffenen zukommt.

Sie bestimmen den Alltag, haben Auswirkungen auf Identitätskonzeptionen und dienen dazu, unerträgliche Erinnerungen zu verdrängen oder biographische Details hinzuzufügen.

Die geplante Konferenz möchte die Komplexität von Erinnerungsprozessen, das sensible Verhältnis von historischen Fakten und individuellen Interpretationen thematisieren

Kontakt: conference2019@zwst.org

Weitere Informationen...

More Information...

Weitere Informationen // Programmübersicht // Anmeldeformular

More Information // Conference Program // Applicationform


Fachkongresse: Professionalisierung, Austausch und Öffentlichkeit

Die ZWST führt jährlich mehrtägige Fachkongresse durch, die sich primär an Fachkräfte aus dem In- und Ausland richten. Das Ziel ist die Förderung der qualifizierten Betreuung, Versorgung und Beratung von Holocaustüberlebenden und deren Familienangehörigen. Die ZWST begrüsst eine steigende Teilnehmerzahl aus Ländern in Osteuropa und der ehemaligen SU, da sich die Zusammenarbeit im Rahmen gemeinsamer Projekte und Kooperationen zunehmend intensiviert.